Wiederholt 18 Millionen E-Mail Accounts gehackt!

BSI aktualisiert Sicherheitstest

Erneut wurde ein Datensatz mit 18 Millionen gestohlenen E-Mail-Adressen inklusive der dazugehörigen Passwörter sichergestellt. Bereits im Januar dieses Jahres kam es zu einem ähnlichen Vorfall. Damals berichteten die Medien von 16 Millionen gestohlenen Datensätzen.

Ist auch ihr Konto betroffen?

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie (BSI) bietet gemeinsam mit den führenden E-Mail-Service-Providern ein Überprüfungstool an. Auf der Website des BSI können Sie Ihre zu überprüfende E-Mail-Adresse eintragen. Sofern Sie eine Rückantwort per E-Mail erhalten, deren Betreff-Zeile der im Überprüfungstool angezeigten ID entspricht, ist Ihr Konto betroffen. Gehen Sie in diesem Falle wie vom BSI beschrieben vor, um die Gefahr möglichst schnell einzudämmen.

Laut Informationen des BSI erhalten betroffene E-Mail-Konten darüber hinaus automatisch eine E-Mail mit detaillierten Informationen über das weitere Vorgehen. Sollten Sie eine solche E-Mail erhalten, überprüfen Sie dringend die Echtheit dieser E-Mail. Schließen Sie sicher aus, dass es sich um eine E-Mail mit gefälschtem Absender (vgl. Mail-Spoofing) handelt!

Ob Ihr E-Mail-Konto betroffen ist, können Sie über den BSI-Sicherheitstest prüfen lassen - https://www.sicherheitstest.bsi.de/

NWP:Kontakt

Schreiben Sie uns eine E-Mail an info@networkpeople.de oder treten Sie für eine unverbindliche Anfrage mit uns telefonisch in Kontakt!